Bauland Heckstegstraße-Süd

(Keine) Baugemeinschaft in Regensburg-Harting Heckstegstraße-Süd

Nach der Kommunalwahl 2020 hat die Stadtverwaltung unter der Leitung der neuen Oberbürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer festgelegt, dass die Grundstücke nicht an Baugemeinschaften vergeben werden.

Bebauungsgebiet Harting Heckstegstraße-Süd
Bebauungsgebiet Harting Heckstegstraße-Süd

Für die Zuteilung der Baugrundstücken ist bewerbungsberechtigt, wer die nach den Vergabekriterien der Stadtverwaltung festgesetzte Einkommens- und Vermögensobergrenze nicht überschreitet.

Bei Aufstellung des Bebauungsplans hatte der Stadtrat ursprünglich beschlossen, einen Teil der Flächen (ca.35%) für Baugemeinschaften vor zu halten.

Am 27. Juni 2019 wurde der Bebauungsplans Nr. 196 „Heckstegstraße-Süd“ beschlossen. In der Begründung zum Bebauungsplan steht unter Ziffer 2.2 „Ziel und Zweck“: „In diesem Bebauungsplangebiet soll ein Wohngebiet, das insbesondere auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten ist, ausgewiesen werden, um möglichst vielen jungen Familien die Möglichkeit zu bieten, Wohneigentum zu schaffen. Ein Teil der Fläche kann für Baugemeinschaften vorgehalten werden, die gemeinsam eine für den Standort passende Bauform als Gebäudegruppe finden sollen.“ 

Die Baugemeinschaft ist ein Zusammenschluss mehrerer Bürger, die gemeinsam Ein- oder Mehrfamilienhäuser planen und bauen, “Die Nutzer können so, im Gegensatz zum Immobilienkauf von einem Bauträger, bereits in der Planungsphase eigene Wünsche mit einbringen, welche am Wohnungsmarkt nicht erfüllbar sind.” (Wikipedia)

Interesse?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.