“Fair wohnen in München-Freiham”

Niemanden ausgrenzen und Teilhabe für alle.

Die junge Genossenschaft raumFAIR eG baut auf dem Baufeld WA 2 Mitte in dem neuen Siedlungsbereich Freiham Nord im Münchner Westen ein inklusives Wohngebäude. Es werden ca. 58 moderne Wohnungen für junge Familien, Paare und Singles (geförderte Wohnungen EOF & MMG und Wohnungen KMB) benutzergerecht geplant, nachhaltig gebaut und fair bewirtschaftet.

In Freiham wird ein urbanes neues Stadtviertel entstehen, dessen städtebauliche, konzeptionelle und technologische Ausrichtung den neuesten Entwicklungen entsprechen wird, die es auf dem Gebiet des modernen Städtebaus gibt. Viele Genossenschaften werden dem neuen Quartier eine besonders Prägung geben.

Auf diesem Grundstück wird der Wohnungsbau gefördert: 
25 % Einkommensorientierte Förderung (EOF),
50 % München Modell-Genossenschaften und (MMG)
25 % Konzeptionellem Mietwohnungsbau (KMB)

Unter dem Dach der Genossenschaft realisieren die Mitglieder gemeinschaftlich ihren Wunsch nach einer guten, sicheren und sozial verantwortbaren Wohnungsversorgung zu leistbaren und selbstbestimmten Mieten.

Das Wohnprojekt ist geprägt von der Idee “Z’am in Freiham”.

“Z’am in Freiham” bedeutet: Niemanden ausgrenzen und Teilhabe für alle. Kompromissbereite Menschen sind willkommen. Kompromissbereite Menschen und Pioniere sind willkommen, die eine junge Genossenschaft mit aufbauen und ein neues Baugebiet lebenswert mitgestalten wollen.

Jede und Jeder soll hier ihren/seine genossenschaftliche Wohnung für ihre/seine notwendigen Anforderungen finden.

Niemand wird ausgegrenzt, bei der gesamten Planung wird ein verbindlicher Fokus auf die barrierefreie Erschließung aller Bereiche gelegt.

***

contemplan führte die Beratung bei der Gründung und Organisation der Genossenschaft, entwickelte das Konzept für das Projekt in Freiham und wird die Genossenschaft während der Bauphase in technischer und organisatorischer Weise begleiten.